Ibn Rushd Fund for Freedom of Thought

CONTENTSTYLE>

Der Ibn Rushd Fund for Freedom of Thought e. V. wird in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut Kairo und anderen Partnern  den Dokumentarfilm „My Makhzen and Me“ in verschiedenen deutschen Städten zeigen.

Die Vorführungen des Films, der die arabische Demokratiebewegung in Marokko genauer betrachtet, werden in Anwesenheit des jungen marokkanischen Filmemachers und Aktivisten Younes Belghazi stattfinden.

Um die Filmpräsentation und anschließende Podiumsdiskussionen zu ermöglichen, braucht der Ibn Rushd Fund finanzielle Unterstützung.
Auch Sie können dazu beitragen, hierzulande das Wissen über und das Verständnis für die Umbrüche in den arabischen Gesellschaften zu vergrößern, und ein authentischeres Bild der in die arabischen Demokratiebewegungen involvierten  Menschen zu zeigen!

JEDER Beitrag ist willkommen - um Aufführung, Technik und Öffentlichkeitsarbeit, sowie Reisekosten und Unterkunft zu finanzieren:

BetterPlace.org: tinyurl.com/IRF-Film

PayPal  Ibn-Rushd@PayPal

Überweisung: Ibn Rushd Fund, Kto.Nr. 7404128601, BLZ 472 616 03, Volksbank Brilon

Der Film 'My Makhzen and Me' zeigt die Demokratiebewegung in Marokko, die nach den Aufständen in Tunesien und Ägypten auch dort großen Zulauf hatte. Studenten initiierten die 'Bewegung 20. Februar', und dank der Nutzung sozialer Medien wie Facebook, Twitter, YouTube und einer Website namens 'Mamfakinch', formierte sich alsbald eine Massenbewegung - für Demokratie, Gleichberechtigung und gesellschaftliche Teilhabe, gegen politische Repression, Korruption, massenhafte Arbeitslosigkeit und Armut.

Younes Belghazi, junger Filmemacher und Produzent, ist einer der Gründer der 'Bewegung 20. Februar', Mitbegründer des 'Guerrilla Cinema' und Co-Direktor verschiedener Kurzfilme und Dokumentationen, in denen es besonders um das Recht auf freie Meinungsäußerung geht.
Seine Erfahrungen, Eindrücke und sein eigenes politisches Engagement werden dem deutschen Publikum die Transformationen in Marokko authentisch näher bringen und so dazu beitragen, das Verständnis für sie zu vergrößern, und sie in den Kontext der arabischen Revolutionen einzuordnen..

Es ist in unser aller Interesse demokratisch-freiheitliche Projekte, Bewegungen und Personen zu unterstützen, die mit ihren politischen Aktivitäten demokratische Veränderungen in ihren Staaten anstreben. Unterstützen auch Sie ganz konkret die Filmvorführungen mit Younes Belghazi!

Weitere Fragen beantworten wir gerne - nehmen Sie unter cora.josting@ibn-rushd.org Kontakt zu uns auf!

Ibn Rushd Lectures (3): 'My Makhzen and Me' - Filmscreenings mit Younes Belghazi


Berlin: 8.6.2013, 20 Uhr
Henry-Ford-Bau, Senatssaal, Garystraße 35-37, 14195 Berlin
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitsschwerpunkt Politik des Vorderen Orients am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin
www.polsoz.fu-berlin.de/polwiss/forschung/international/vorderer-orient/index.html
-------------------------------------------

Berlin: 9.6. 2013, Bootschaft, 20 Uhr
Unterwegs im Dreiländereck Kreuzberg, Neukölln, Treptow; Einstieg Reichenberger Straße 92, 10999 Berlin
bootschaft.org/wer-wir-sind/
-------------------------------------------

München: Montag, 10.6.2013,  20 Uhr
Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstraße 80, 80336 München
www.einewelthaus.de/wir-uber-uns/ideen-und-ziele/
-------------------------------------------

Marburg: Dienstag, 11.6.2013, 18 Uhr
Großer Hörsaal, Deutschhausstraße 12, In Zusammenarbeit mit der Phillips-Universität
Marburg, Centrum für Nah- und Mittelost-Studien, 37037 Marburg
www.uni-marburg.de/cnms
-------------------------------------------

Karlsruhe: 13.6.2013, 20 Uhr
Festsaal im Studentenhaus. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft, Rüppurer Straße 1a, Haus B, 76137 Karlsruhe
www.zak.kit.edu/index.php
-------------------------------------------

Tübingen: 14.6.2013, 20 Uhr
Club Voltaire, Haaggasse 26b, 72070 Tübingen
www.club-voltaire.com/joomla1518/
-------------------------------------------

Leipzig: 17.6.2013,  17 Uhr Universitätsgebäude
Universität Leipzig, in Zusammenarbeit mit Eurient e.V.
-------------------------------------------

Berlin: 18.6.2013, 20 Uhr
taz-Café, Rudi-Dutschke-Straße 23, 10969 Berlin
www.taz.de/zeitung/tazinfo/veranstaltungen/